Karlsruhe: Kultur & Tourismus

Daxlander Ärschle

Kunstwerk von Barbara Jäger und OMI Riesterer
Größe Durchmesser ca. 80 cm
Material Beton/ glasierte Tonscherben
Jahr 1990

Favorit
Hahnenstraße
Daxlanden

Das Künstlerpaar Barbara Jäger und OMI Riesterer fertigte im Jahre 1990 das 'Daxlander Ärschle' aus Beton und bunt glasierten Tonscherben. Die Arbeit wurde diskret auf Augenhöhe und zwischen Efeu in die vorhandene Natursteinmauer eingefügt. Das pralle Stück Kunst provoziert und erheitert zugleich die vorbei Flanierenden. Der Standort befindet sich an einem engen Teil der Hahnenstraße, die den Schlaucherplatz mit der Vorderstraße verbindet. Barbara Jäger studierte von 1966 bis 1970 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei den Professoren Walter Herzger, Fritz Klemm und Horst Antes. OMI Riesterer absolvierte von 1968 bis 1977 ein Architekturstudium an der damaligen Technischen Hochschule Karlsruhe (heute KIT). Die künstlerische Zusammenarbeit des im öffentlichen Raum der Stadt Karlsruhe mehrfach vertretenen Künstlerpaares startete bereits im Jahre 1970. 

Weitere Kunstwerke in der Nähe:

Schlaucher-Brunnen Schlaucher-Brunnen
von Ulrich J. Sekinger
Entfernung: 0,48 km
Krähen-Brunnen Krähen-Brunnen
von Günther Kantz
Entfernung: 2,12 km
Boote Boote
von Christian Krämer
Entfernung: 2,13 km
Holzfigurenparade Holzfigurenparade
von Guntram Prohaska
Entfernung: 2,38 km
Entenfang-Brunnen Entenfang-Brunnen
von Hans Kindermann
Entfernung: 2,43 km
Neptun Neptun
von Carl Egler
Entfernung: 2,49 km