Zur Übersicht der Wochenausgabe

Bauausschuss: Händelstraße kann umgebaut werden

Nach einer unfreiwilligen „Ehrenrunde“ kann der Umbau der Händelstraße nun am kommenden Montag, 17. Januar, beginnen. Der Bauausschuss des Gemeinderats beschloss im zweiten Anlauf die Vergabe der Tiefbauarbeiten zum Preis von rund 576.000 Euro.

Diesem Votum vorangegangen war Ende November zunächst die Ablehnung der Vorlage, weil die Mehrheit im Gremium Bedenken gegen die Planungen vorgebracht hatte. Zwar „finden wir es inhaltlich immer noch nicht gut“, betonte Aljoscha Löffler (GRÜNE), doch angesichts der Konsequenzen bei weiterer Verzögerung enthielten sich Kritiker ihrer Stimme, während Oliver Schnell (AfD) dagegen stimmte. Das Tiefbauamt hatte zuvor in einer detaillierten Vorlage nicht nur auf rasant steigende Preise, sondern auch auf gesamtstädtische Auswirkungen hingewiesen, hier vor allem auf das Zusammenspiel mit weiteren Straßenbaumaßnahmen, wie der Hertzstraße, sowie den von den Stadtwerken geplanten Erneuerungsarbeiten an Versorgungsleitungen. -eck-