Zur Übersicht der Wochenausgabe

Grünwettersbach: Stellplatzzahl sorgt für Debatte

Nachdem der Bebauungsplan für das Gebiet an der Esslinger und Heidenheimer Straße schon für Debatten im Wettersbacher Ortschaftsrat gesorgt hatte, war sich auch der Planungsausschuss des Gemeinderats über das Projekt nicht einig.

Am Ende stand zwar der Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplans, jedoch nur mit denkbar knapper Mehrheit. Kritik entzündete sich unter anderem an dem Schlüssel von 1,5 Stellplätzen pro Wohneinheit. „Das ist für uns nicht tragbar“, begründete Aljoscha Löffler (GRÜNE) die Ablehnung und plädierte stattdessen für 1,0 sowie das Erstellen eines Mobilitätskonzepts.

Demgegenüber beurteilte Tilman Pfannkuch (CDU) den Stellplatzschlüssel als „sehr sachgerecht ausgewählt und begründet“. Wie die Leiterin des Stadtplanungsamts, Prof. Anke Karmann-Woessner, erläuterte, sei dies aufgrund der besonderen topographischen Situation der Bergdörfer sinnvoll. Als nächsten Schritt im Bebauungsplanverfahren strebt die Verwaltung den Auslegungsbeschluss durch den Gemeinderat an. -eck-