Zur Übersicht der Wochenausgabe

Regierungspräsidium: Pop-Up-Store mit breiter Resonanz

Der Pop-Up-Store im Erdgeschoss des Regierungspräsidiums Karlsruhe am Rondellplatz setzte vor Kurzem drei Tage lang für die hiesige Kultur- und Kreativwirtschaftsbranche ein wichtiges Zeichen in der Pandemie.

Nach mehr als 18 Monaten konnten an die 50 Ausstellerinnen und Aussteller erstmals wieder ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren. Neben Architektinnen und Architekten, Designerinnen und Designern, Künstlerinnen und Künstlern erhielten viele weitere Kreativschaffende die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Die positive Resonanz der mehr als 2.000 Besucherinnen und Besuchern übertraf die Erwartungen der Veranstalter, das waren K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro der Stadt und das Regierungspräsidium, deutlich.

Nach dem erfolgreichen Auftakt am Rondellplatz ist nun eine Fortsetzung geplant, allerdings steht die Entscheidung noch aus, ob die Pop-Up-Messe in Zukunft alle zwei Jahre oder doch sogar im jährlichen Rhythmus stattfinden wird. -red-