25. Februar 2022

Olaf ist zurück und hat Elsa mitgebracht

Schneeziegen im Tierpark Oberwald angekommen

Schneeziegenbock Olaf ist nach sechsmonatigem Aufenthalt in Litauen wieder zurück im Tierpark Oberwald. Auf seiner Reise von Kaunas nach Karlsruhe hatte er Begleitung. Das Weibchen Elsa lebt jetzt mit ihm zusammen im großen Naturgehege in direkter Nachbarschaft zu den Wisenten.

"Schneeziegen faszinieren mich, sie haben etwas von einem Fabelwesen. Ich bin glücklich, dass wir nun ein Pärchen dieser eindrucksvollen Tiere haben", freut sich Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt. Europaweit gibt es nur noch zehn Schneeziegen-Haltungen. Die Bestände in Menschenobhut sind in den vergangen Jahren stark zurückgegangen, es sind lediglich noch rund 25 Tiere in Europa. Ursprünglich stammen Schneeziegen aus den nördlichen Rocky Mountains.

Olaf war im August nach Kaunas umgezogen. Im Zoologischen Garten Litauens, der rund 100 Kilometer westlich der Hauptstadt Vilnius liegt, sollte er bei den dort gehaltenen vier Weibchen für Nachwuchs sorgen. Der Zoo Karlsruhe könnte jetzt sogar doppelt von dieser "Hochzeitsreise" profitieren. "Die Paarungszeit liegt in den Wintermonaten. Wenn es gut gelaufen ist, sind alle vier Weibchen trächtig, auch Elsa, die jetzt als Gegenleistung für Olafs Auslandsreise in unseren Bestand übergeht. Im Sommer werden wir dann sehen, ob wir ein Jungtier bekommen", berichtet Zootierarzt Dr. Lukas Reese.

Der 2015 geborene Olaf kam Ende 2018 zusammen mit seinem Vater McPit aus dem Zoo Augsburg nach Karlsruhe. Seit dem Tod des Vaters war Olaf in Karlsruhe alleine. Mit der dreieinhalbjährigen Elsa sind nun wieder zwei Schneeziegen im Tierpark Oberwald, der Dependance des Zoos mitten im Wald, zu sehen. Die ersten Tage während der Eingewöhnung bleibt der Weg zum Gehege jedoch gesperrt.

 

 

Weitere Informationen

Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe