Karlsruhe: Kultur & Tourismus

Graffiti

Kunstwerk von Baske ToBeTrue, Moter One, Sier
Größe 2,3/45 m
Material Sprühlack auf Holz und Wand
Jahr 2017

Ebertstraße 9
76137 Karlsruhe
Südweststadt

Im Zuge der Sanierung der Unterführung Ebertstraße nahe Albtalbahnhof wurden die drei Mitglieder des Combo HipHop Kulturzentrums beauftragt, ein Graffiti für diesen unterirdischen Raum zu verwirklichen. Das 'Combo' ist eine Einrichtung, die von der Mobilen Jugendarbeit Karlsruhe, dem Verein 'Farbschall' sowie der örtlichen HipHop Szene getragen wird. Orientiert an der Pop Art der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts bemalte die Gruppe zwei lange, sich gegenüberliegende Wände mit vorwiegend leuchtenden Sprühlackfarben. Dunkel abgesetzt, verweisen vereinfacht wiedergegebene Porträts auf wichtige historische Persönlichkeiten der Stadt. Dargestellt sind die Dichterin Karoline von Günderrode, der von den Nationalsozialisten ermordete Ludwig Marum, die während der NS-Zeit verfolgte Politikerin Kunigunde Fischer, der Fahrraderfinder Karl Drais, die Prinzessin Karoline von Baden sowie der Gründer von Karlsruhe, Karl Wilhelm von Baden. Vorbeiflitzende Radfahrer und flanierende Fußgänger begegnen im lichten Untergrund einer bunt zusammengestellten Gruppe mutig schrill wiedergegebener Persönlichkeiten.

Nächste Haltestelle
Karlsruhe Ebertstraße
Linie: Tram 2, 4, 6, BUS 50, 55, 62, N2
Fahrplanauskunft KVV (im neuen Fenster)
Nächster Parkplatz
Ebertstr. 3 (Parkautomat)
Entfernung: ca. 140 m Luftlinie

Anfahrt

Anfahrt mit Google Maps planen

Ort in Google Maps anzeigen

Weitere Kunstwerke in der Nähe:

Albtalbahnbrunnen Albtalbahnbrunnen
von Emil Sutor
Entfernung: 50 m
Bremer Stadtmusikanten Bremer Stadtmusikanten
von Emil Sutor
Entfernung: 550 m
Flötenspieler (Audifax) Flötenspieler (Audifax)
von Christian Elsässer
Entfernung: 640 m
Hirtenmädchen (Hadumoth) Hirtenmädchen (Hadumoth)
von Heinrich Weltring
Entfernung: 640 m
Ettlinger Tor Ettlinger Tor
von Andreas Helmling
Entfernung: 690 m
Albkaskaden Albkaskaden
von Günter E. Hermann
Entfernung: 710 m