22. Februar 2019

Kanalsanierung auf dem Marktplatz

Arbeiten dauern vom 25. bis 27. Februar / Gerüche unbedenklich

Der Mischwasserkanal zwischen der Kaiserstraße und der Zähringerstraße ist auf einer Länge von 58 Metern schadhaft und muss saniert werden. Die Arbeiten finden von Montag, 25. Februar, bis Mittwoch, 27. Februar, statt und dauern bis in die Nachtstunden. Die Reparatur erfolgt ohne Aufgrabungen. Ein spezieller Kunststoffschlauch wird mit Wasserdruck in den bestehenden Kanal eingebracht, härtet aus und übernimmt die Funktion des alten Rohres. Anschließend werden die durch den Schlauch verschlossenen Entwässerungsanschlüsse aufgefräst.

Während der Arbeiten kommt es zu unvermeidbaren Lärm- und Geruchsbelästigungen durch Aggregate und eingesetzte Materialien. Die Ausdünstungen seien Folge des Aushärtungsvorgangs und gesundheitlich unbedenklich, teilt das städtische Tiefbauamt mit. Eine Unterbrechung der Arbeiten sei verfahrensbedingt nicht möglich.