15. Mai 2019

Kampfmittelerkundung in der Durmersheimer Straße

Kanalbauarbeiten liegen auf Bombardierungsgebiet

Der bestehende Abwassersammler in der Durmersheimer Straße soll durch einen neuen Mischwasserkanal ersetzt werden. Aufgrund der Tiefenlage und der örtlichen Randbedingungen wird dieser Sammler im unterirdischen Microtunnelingverfahren gebaut.

Da der geplante Baubereich während des zweiten Weltkriegs stark bombardiert wurde, ist die Trasse vom Kampfmittelbeseitigungsdienst als kampfmittelverdächtige Fläche ausgewiesen worden. Ab 3. Juni muss das gesamte Baufeld deshalb auf Kampfmittel untersucht werden. Die Erkundungen im Vorfeld der eigentlichen Kanalbaumaßnahme im Jahr 2020 werden abschnittsweise mit einer halbseitigen Straßensperrung ausgeführt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich sechs bis acht Wochen.